Keine Navigationsleiste?

KLICK HIER !

 

Parkeisenbahn Wuhlheide Berlin

 

Die damalige Pioniereisenbahn und heutige Parkeisenbahn Wuhlheide wurde am  10. Juni 1956 durch den Minister für Verkehrswesen Dr. Kramer mit einer Streckenlänge von 6,5  km und einer Spurweite von 600 mm in der Pionierrepublik / dem Pionierpark „Ernst Thälmann“ eröffnet. Die Parkeisenbahn befindet sich in der Wuhlheide in Berlin-Köpenick. Die reguläre Rundfahrt auf der heute 7,25 km lange Gesamtstreckte beginnt am „Hauptbahnhof“ (Wuhlheide) und führt über die Bahnhöfe „Eichgestell“ (Übergang zum Feldbahnprojekt) und „Badesee“ zum Bahnhof „Wuhlheide Parkeisenbahn“ (direkt gegenüber des S-Bahnhofes „Wuhlheide“) und von dort wieder zurück bis zum Bahnhof „Badesee“ dann jedoch weiter über den Haltepunkt „Haus Natur und Umwelt" sowie dem Bahnhof "Freilichtbühne" wieder zum Startpunkt, dem Hauptbahnhof (Wuhlheide).

  

 

  

 

  

 

 

  

  

 

 

Link: www.parkeisenbahn.de (Seite der PE)

 

 Link: www.kabeltierchen.de (Fernmelde IG der PE)

 

Link: www.feldbahn-berlin.de (offizielle Seite des Feldbahnprojektes)

 

AUENSEEBAHN © J.Kaminski